Das "Diagnostische Fenster" – der Zeitraum zwischen einer möglichen Ansteckung mit dem HI-Virus und dem sicheren Nachweis/Ausschluss der HIV-Infektion – liegt:

  • bei den neuen, gängig verwendeten Labortests bei 6 Wochen

Mit den heutigen Testverfahren kann eine HIV-Infektion für den Zeitraum bis vor 6 Wochen sicher ausgeschlossen werden. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird ca. eine Woche nach der Blutentnahme mitgeteilt.

  • bei Schnelltests und Selbsttests bei 12 Wochen

Schnelltest bedeutet, dass das Ergebnis nach der Blutentnahme schnell (nach ca. 10-30 Minuten) vorliegt. Jedoch müssen hier für ein sicheres Ergebnis zwischen einer möglichen Risikosituation und dem Schnelltest 12 Wochen liegen.

Selbsttest bedeutet, dass ich mir selbst einen HIV-Test für zu Hause kaufe. Die Zeit, bis ich das Ergebnis des Selbsttests nach der Blutentnahme zuverlässig ablesen kann, variiert von Selbsttest zu Selbsttest (1-15 min; Packungsbeilage beachten!). Jedoch ist das Ergebnis nur dann aussagekräftig, wenn zwischen einer möglichen Risikosituation und dem Selbsttest 12 Wochen liegen.

Einmal jährlich findet die landesweite HIV-Testwoche statt, die das Bayerische Gesundheitsministerium ins Leben gerufen hat. Sie möchte über HIV informieren und dazu ermutigen, sich testen zu lassen, falls das Risiko für eine Ansteckung bestand. An der Testwoche beteiligt sind alle Gesundheitsämter, Aidsberatungsstellen und AIDS-Hilfen in Bayern. Weitere Informationen dazu finden sich unter www.testjetzt.de.