Hier sind Sie gut beraten

Das AWO-Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) ist als anerkannte Fachstelle in allen Fragen zu HIV/ Aids für den Regierungsbezirk Schwaben zuständig.

Bestandteile der Arbeit unseres professionellen interdisziplinären Teams sind:

  • Information und Beratung der Allgemeinbevölkerung zum Thema HIV/ Aids
  • Psychosoziale Begleitung und sozialrechtliche Beratung HIV-Infizierter und Aidskranker sowie ihrer Angehörigen und Freunde
  • Aufbau eines umfassenden Versorgungsnetzes für Betroffene unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse
  • auf unterschiedliche Zielgruppen abgestimmte Präventionsveranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit
  • politische Arbeit als Lobby HIV-Infizierter und Aidskranker
  • Gremienarbeit
  • Fort- und Weiterbildung
  • Wir bieten einen geschützten Raum und sind Informationsbörse. Die Einhaltung der Schweigepflicht ist selbstverständlich.

    Ziele unserer Arbeit:

  • Reduzierung von Neuinfektionen
  • Realistischer, eigenverantwortlicher und reflektierter Umgang mit HIV-infizierten Menschen und der HIV-Infektion
  • Abbau von Ausgrenzung und Diskriminierung, Förderung der Solidarität mit Betroffenen
  • Förderung eines ganzheitlichen Verständnisses von HIV/Aids
  • Grundsätze der Aidsarbeit:

  • Die Wahrung von Schweigepflicht, Persönlichkeitsschutz und der vertrauliche Umgang mit persönlichen Daten haben für uns höchste Priorität
  • Aids geht alle an: Unsere Angebote richten sich an die gesamte Bevölkerung
  • Unsere Angebote sind kostenlos und auf Wunsch anonym
  • Die Inanspruchnahme der Angebote basiert auf dem Prinzip der Freiwilligkeit
  • Wir nehmen Rücksicht auf kulturelle Identitäten und respektieren unterschiedliche Lebenswelten und -entwürfe
  • Maßstab allen Handelns im AWO- Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) ist die Achtung vor dem Menschen, die Wertschätzung seiner Persönlichkeit und der Schutz seiner Würde