Fachstellenkompetenz

Die Psychosozialen Aids-Beratungsstellen in Bayern sind Fachstellen für die Aidsarbeit in ihrer Region. Sie sind in manchen Bezirken sogar die einzige Stelle, die sich ausschließlich mit HIV/Aids beschäftigt und die gesamte Bandbreite des Arbeitsfeldes im Blick hat.

In unseren Beratungsstellen konzentriert sich ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz.

  • Wir sammeln wichtige Informationen und werten sie aus.
  • Wir erkennen neue Erfordernisse in der Arbeit und weisen auf Lücken im Versorgungssystem hin.
  • Wir sehen uns als Anwalt für den Aufbau und die Erhaltung einer HIV-spezifischen Versorgungsstruktur.
  • Kooperation und Vernetzung aller Stellen, die mit der Aidsarbeit befasst sind, ist eine unserer Aufgaben.

 

Unser Fachwissen stellen wir anderen Institutionen und Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden und Institutionen des Gesundheitswesens zur Verfügung. Gleichzeitig fließen in unsere Arbeit die vielfältigen Konzepte der Wohlfahrtsverbände, die unsere Träger sind, und das Aids-Konzept der Staatsregierung ein. Das garantiert, dass die Beratungsstellen die Werte der Gesellschaft repräsentativ vertreten.



Fachkonferenz HIV in Bayern

Wir sind Mitglied bei der Fachkonferenz HIV in Bayern.
Dies ist ein Zusammenschluss der psychosozialen, professionellen und nichtstaatlichen HIV/Aids-Einrichtungen in Bayern.

Derzeit sind 10 Aids-Beratungsstellen in unterschiedlicher Trägerschaft,
3 Aidshilfen und 2 Aids-Projekte Mitglieder dieser Konferenz.

Wir treffen uns zwei Mal im Jahr und beraten uns zu aktuellen Themen der HIV/Aids-Arbeit.

Vorkurzem wurde die Fachkonferenz beim Bündnis für Prävention in Bayern aufgenommen.